Choros #10 in Mainz Choral Master Classes

Date: 
04/28/2009 - 10:00
04/29/2009 - 17:00
Location: 
Germany: Mainz
Work Performed: 
Choros #10

"Dirigierstar" gewährt Einblicke
Meisterkurs mit Sylvain Cambreling an Mainzer Universität ist öffentlich

Vom 20.04.2009

MAINZ. Am Dienstag, 28., und Mittwoch, 29. April, lässt sich der internationale "Dirigierstar" Sylvain Cambreling bei der Arbeit über die Schultern schauen. An diesen beiden Tagen bietet er Meisterkurse an der Mainzer Uni an.
Von

Frank Wittmer

Ermöglicht wird dies durch das Engagement der EuropaChorAkademie (ECA) - eine gemeinsame Institution der Johannes Gutenberg-Universität und der Hochschule Bremen. Sie bietet nächste Woche Freunden der klassischen Musik im Rhein-Main-Gebiet die herausragende Gelegenheit, einem echten internationalen "Dirigierstar" über die Schulter zu schauen, ihn bei seiner musikalischen Detailarbeit zu belauschen: Sylvain Cambreling gewährt faszinierende Einblicke in einem für die Öffentlichkeit frei zugänglichen Meisterkurs an der Universität Mainz.

Cambreling ist Chefdirigent des SWR-Sinfonieorchesters Baden-Baden/Freiburg, einer der Haupt-Dirigenten der Opéra National de Paris, zudem ab 2010 Leiter des Yomiuri Nippon Symphony Orchestra und weltweit gefragter Gastdirigent. Stets überrascht seine eigenständige künstlerische Vision; er gilt vor allem als Spezialist für Berlioz und Messiaen.

Die ECA hat nicht nur als internationaler Konzertchor, der Sängerinnen und Sänger aus 18 Nationen vereint, einen exzellenten Ruf. Neben hochkarätigen Konzerten auf den Podien der Welt (wie zuletzt die Welturaufführung des Opern-Oratoriums "Vita Nuova" nach Dantes Versepos von dem 1946 geborenen russischen Komponisten Vladimir Martynov, die die ECA auf Einladung des London Philharmonic Orchestra unter Leitung von Vladimir Jurowski in London und New York mitgestaltete und dafür mit Kritiker-Lorbeeren geehrt wurden) und ambitionierten CD-Produktionen (wie zuletzt die ausgezeichnete Aufnahme von Bernd Alois Zimmermanns "Requiem für einen jungen Dichter" unter Bernhard Kontarsky) nehmen vor allem Projekte im Bereich Bildung und Weiterbildung einen wichtigen Raum ein. Zu Schulprojekttagen, Akademie-Festivals und interdisziplinären Begleitprogrammen kommen Meisterkurse mit renommierten Gastdirigenten für begabte Jung-Musiker im Sinne einer Exzellenzförderung. Die Zusammenarbeit mit Cambreling ist bereits eine Tradition und hat sich bestens bewährt. Nun ist der Maestro auf dem Mainzer Campus zu Gast. Am Dienstag, 28., und Mittwoch, 29. April, findet Cambrelings Meisterkurs für Dirigieren zum Thema "Chormusik a cappella des 19. und 20. Jahrhunderts" in der Alten Mensa auf dem Uni-Campus statt. Auf dem Programm stehen Frank Martins Messe für Doppelchor a cappella, Motetten von Anton Bruckner und Choros 10 von Heitor Villa-Lobos. Für die Kursarbeit steht die EuropaChorAkademie zur Verfügung. Der Kurs ist öffentlich, die passive Teilnahme ist kostenfrei. Kurszeiten sind jeweils von 10 bis 13 und von 17 bis 20 Uhr.